Sonderwirtschaftszone

Internationales Finanzzentrum Kaliningrad?

Bis Ende des Jahres könnte das föderale Gesetz über die Schaffung einer Offshore-Zone im Kaliningrader Gebiet verabschiedet werden – meint Anton Alichanow

Weiter

Alichanows Reise nach Germania – wie wichtig ist BMW für Kaliningrad?

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow ist am 25. Januar zu einer mehrtägigen Reise nach Deutschland aufgebrochen. Erstes Ziel seiner Reise ist nicht Berlin sondern München – der Sitz der deutschen Firma BMW. Alichanow fährt nicht als Politiker sondern als Leiter einer wenig erfolgreichen russischen Region nach Deutschland.

Weiter

Neuer Generaldirektor, neue Hoffnung, neue Korporation

Das Kaliningrader Regionalportal „newkaliningrad“ veröffentlichte ein Interview mit dem neuen Generaldirektor der regierungseigenen „Korporation für die Entwicklung des Kaliningrader Gebiets“. Wir veröffentlichen die wichtigsten Passagen für unsere deutschen Leser und mögliche potenzielle Investoren.

Weiter

Keine Mehrwertsteuer für „Made in Kaliningrad“

Die russische Staatsduma hat abschließend in dritter Lesung entschieden, dass Waren die in Kaliningrad produziert werden, nicht mit einer Mehrwertsteuer belastet werden. Dies soll die Wettbewerbsnachteile ausgleichen, die Kaliningrader Produzenten haben, die ihre Waren in der Exklave produzieren.

Weiter

Keine Massenfluktuation von Unternehmen aus Kaliningrad

Der Vizegouverneur der Kaliningrader Gebietsregierung Anton Alichanow wies Gerüchte zurück, dass es bereits zu einer Massenfluktuation von Unternehmen aus dem Kaliningrader Gebiet gekommen ist. Ihm ist hierzu nichts bekannt.

Weiter

Noch zwei Wochen bis zum Kollaps

MEINE MEINUNG, … mit deutschem akzent, kommentiert russische wirtschaftliche, politische, kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse aus dem Blickwinkel eines Deutschen. Die Rubrik ist der Versuch, mit etwas BLOGGER-Hintergrundwissen dem deutschen Leser die manchmal nicht einfachen Verknüpfungen in der russischen Realität etwas verständlicher zu machen.

Weiter

Kaliningrader Waren bald ohne Mehrwertsteuer?

Der Stichtag für den vom Kaliningrader Gouverneur erwarteten Kollaps nähert sich. Bis 1. April müssen Zollprobleme entschieden werden, die jahrelang verschleppt wurden. Nun beginnen Gesetzberatungen in der Staatsduma

Weiter

Zweifel an der Zukunft der Sonderwirtschaftszone

Der Kaliningrader Senator im Föderationsrat Nikolai Wlasenko hegt Zweifel, dass die Herabsenkung der Investschwelle auf ein Drittel der bisherigen Summe irgendeinen Zuwachs an Interesse für Investitionen in das Kaliningrader Gebiet bringen wird.

Weiter

Investitionsschwelle für Sonderwirtschaftszone wird herabgesetzt

Die Mindest-Investitionssumme um Resident der Sonderwirtschaftszone Kaliningrad zu werden, wird von 150 Mio. Rubel auf 50 Mio. Rubel herabgesetzt.

Weiter

Gouverneur erwartet Kollaps, wenn Zollprobleme nicht gelöst werden

Der Gouverneur des Kaliningrader Gebietes Nikolai Zukanow erwartet einen Kollaps für das Gebiet, wenn die Zollprobleme der Region bis zum 1. April 2016 nicht gelöst werden.

Weiter