Soziales

Rentenreform der Staatsduma vorgelegt

Im politischen Leben soll es keine Zufälligkeiten geben – sagen Experten. Somit ist es sicherlich auch kein Zufall, dass während der Fußball-Weltmeisterschaft durch die russische Regierung der Gesetzentwurf zur Veränderung des Renteneintrittsalters der Staatsduma zur Beratung zugleitet wurde.

Weiter

Es wird ernst. Die Rentenreform in Russland nimmt Form an

Diskutiert wird in Russland schon lange über die Notwendigkeit einer Rentenreform. Es geht um eine Verschiebung des Renteneintrittsalters.

Weiter

Russland will Lebensmittelkarten einführen

Russland will Lebensmittelkarten und kostenlose Mittagessen einführen. Darüber informiert die Zeitung „Rossiskaja Gaseta“ mit Bezug auf das Ministerium für Industrie und Handel.

Weiter

Bald Pflichtabgabe nicht verkaufter Lebensmittel für Bedürftige?

Wie die russische Zeitung „Iswestija“ berichtet, hat das Ministerium für Industrie und Handels einen Vorschlag unterbreitet, der es verbietet, nicht verkaufte Lebensmittel zu vernichten.

Weiter

Gespräch mit einem russischen Arbeitslosen

MEINE MEINUNG, … mit deutschem akzent, kommentiert russische wirtschaftliche, politische, kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse aus dem Blickwinkel eines Deutschen. Die Rubrik ist der Versuch, mit etwas BLOGGER-Hintergrundwissen dem deutschen Leser die manchmal nicht einfachen Verknüpfungen in der russischen Realität etwas verständlicher zu machen.

Weiter

Rentenkürzungen für sehr reiche Russen im Gespräch

Das russische Arbeitsministerium stellt Überlegungen an, die Renten für sehr reiche Russen zu begrenzen. Kritische „Masse“ soll die Summe von einer Million Rubel Einkommen sein.

Weiter

Sterben lohnt sich – es wird billiger in Russland

Der russische Staat plant eine Reihe von Dienstleistungen im Beerdigungssystem kostenfrei zu machen. Dies ist einem Entwurf zu einem neuen Gesetz über „Beerdigungsangelegenheit in Russland“ zu entnehmen.

Weiter

Aus dem Rentenfond sind 22 Millionen Menschen verschwunden

Die russische Regierung hat 22 Millionen Bürger „verloren“. Diese Bürger sind nicht in den sozialen Systemen registriert – weder im Rentenfond noch in der Krankenversicherung.

Weiter

VIP-Rentner in Kaliningrad – Wie leben die ehemaligen „Bosse“ jetzt?

Wie es sich so lebt in Kaliningrad, darüber berichten wir täglich. Wie aber Rentner in Kaliningrad leben, insbesondere wenn es sich um VIP-Rentner handelt, dass wollen wir mit diesem Artikel einmal beleuchten.

Weiter

Finanzielles Lebensminimum in Russland angehoben

Das finanzielle Lebensminimum ist durch Regierungsbeschluss in Russland um 5,1 Prozent angehoben worden. Einen entsprechenden Ukas unterschrieb der russische Premierminister D. Medwedjew.

Weiter