Stadtentwicklung

Krim-Brücke wird in Kaliningrad gebaut

Auch Blogger leben von Übertreibungen. Aber auch an jeder Übertreibung ist ein Quentchen Wahrheit zu finden. Und so wird zwar keine Krim-Brücke in Kaliningrad gebaut, sondern die Projektierer der Krim-Brücke bauen eine Brücke über den Kaliningrader Seekanal.

Weiter

Einladung zum Promenieren am Pregel

Diejenigen, die vor fünf Jahren das letzte Mal in Kaliningrad waren, werden die Stadt an vielen Stellen nicht mehr wiedererkennen. Der Pregel fließt zwar immer noch an alter Stelle, aber seine Ufer haben sich komplett verändert.

Weiter

Enteignung nicht ausgeschlossen – meinte Kaliningrader Vizegouverneur

Man ist wohl ein wenig verärgert in der Kaliningrader Gebietsregierung. Investoren haben ihre Versprechen zur Fußball-Weltmeisterschaft nicht erfüllt. Und leider ist dies für alle sichtbar. Man denkt darüber nach, sich von unzuverlässigen Investoren zu trennen.

Weiter

Nach der Weltmeisterschaft geht es weiter – Kaliningrad vor Bauboom

Ein Großteil der Bauarbeiten zur Instandsetzung des Straßen- und Wegenetzes in Kaliningrad, ist wegen der Fußball-Weltmeisterschaft auf die zweite Jahreshälfte verschoben worden. Nach dem Ende des Sportereignisses, beginnt der Straßenbauboom in Kaliningrad.

Weiter

Alter Gedanke neu geboren – „Wasserkanal“ soll privatisiert werden

Schon vor Jahren wurde der Gedanke geboren, die Kaliningrader Wasserwerke zu verkaufen. Der Gedanke wurde wieder fallengelassen, weil sich vermutlich kein Investor gefunden hätte, der die Wasserwerke auch nur geschenkt haben wollte.

Weiter

Beginn der Weltmeisterschaft und Kaliningrad hat nicht alles geschafft

Natürlich sind alle wirklich wichtigen Dinge für die Fußball-Weltmeisterschaft in Kaliningrad rechtzeitig und teilweise sogar vorfristig fertiggestellt worden und es gibt nichts, was die Ausrichtung der Spiele in irgendeiner Weise gefährdet. Aber es gibt Dinge, die sind einfach nur ärgerlich.

Weiter

Kaliningrader Artilleriestraße – Häuser schießen ... aus dem Boden

Die Artilleriestraße in Kaliningrad gehört noch nicht zu den bevorzugten Zielen von Touristen. Obwohl gerade hier Historisches und Modernes sehr dicht beieinander liegen und Kaliningrad im modernen Teil der Straße zeigt, wie man anziehend bauen und gestalten kann.

Weiter

Sesam öffnet sich nicht, aber die Polizisten sind sehr höflich

Der Südpark ist nicht nur Park, sondern grenzt auch an ein Stadion mit dem romantischen Namen „Lokomotive“. Dieses Stadion ist eine der Trainingsstätten, für die in Kaliningrad spielenden WM-Mannschaften. Das Stadion ist fertig, das Sesam-Tor noch nicht.

Weiter

Endspurt in Kaliningrad – Nicht alles wird fertig

Bis wenige Momente vor der Angst hatte man in der Kaliningrader Stadtverwaltung gehofft, die Baranow-Straße, bis zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft am 16. Juni, fertigstellen zu können.

Weiter

Einweihung der Wasserspiele am Museum für Bildende Künste

Am Mittwoch wurden durch den Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow und den russischen Sberbank-Chef Herman Gref, die supermodernen Wasserspiele auf dem Platz vor dem Museum für Bildende Kunst eingeweiht.

Weiter