Stadtentwicklung

Was meinen Sie? – fragt die Stadt- und Gebietsverwaltung

Die Stadt- und Gebietsverwaltung möchten gerne Vorschläge hören, was man mit dem historischen Gelände am Pregel machen könnte. Ich war Mitte 2015 dort – im Rahmen einer kleinen Reisereportage und stellte mir damals schon die Frage: Was könnte man hier alles machen.

Weiter

Sind Kaliningrader Beamte blind?

Es verwundert schon, dass zehntausende Kaliningrader täglich sehen, was in der Stadt passiert und Kaliningrader Beamte erst eine Kontrolle planen müssen, um festzustellen, dass es ungesetzliche Dinge gibt.

Weiter

Wird der Ring um Kaliningrad wirklich geschlossen?

Seit vielen Jahren kämpft Kaliningrad mit seinem Verkehrsproblem. Innerhalb der Stadtgrenzen hat sich schon einiges getan. Aber eines der wichtigsten Verkehrsprojekte ist noch in der Diskussion.

Weiter

Schönheit ist nicht billig

Der Kaliningrader Vizegouverneur Harry Goldmann informierte, dass der Gesamtkomplex der Arbeiten am Platz vor der ehemaligen Königsberger Börse, mit 200 Mio. Rubel zu Buche schlägt. Ein Großteil des Geldes stammt von der „Sberbank“, die als Sponsor auftritt.

Weiter

Geschichte wiederholt sich – Steineflüsterer sind am werkeln

Erinnern Sie sich noch an die Instandsetzung des Bahnhofsvorplatzes am Kaliningrader Südbahnhof? Da lag noch historisches Kleinpflaster und der damalige Bürgermeister Jaroschuk meinte, dass man für die Neupflasterung einen Steineflüsterer braucht. Und er kenne so einen Flüsterer.

Weiter

Zentralmarkt-Unternehmer zeigen sich unzufrieden

Jeden Montag hat der Kaliningrader Zentralmarkt geschlossen – irgendwann muss sich jeder mal erholen. In dieser Woche wird der Zentralmarkt auch am Donnerstag geschlossen – aber nicht zur Erholung, sondern um zu protestieren.

Weiter

Es gibt Wichtigeres, als die Fußball-Weltmeisterschaft?

Liest man die Kaliningrader Medien in den letzten Tagen, gewinnt man den Eindruck, als ob die Fußball-Weltmeisterschaft entweder schon vorbei ist oder an Bedeutungslosigkeit zugenommen hat. Denn das Thema „Müll“ füllt fast den gesamten Platz in den Kaliningrader elektronischen Medien.

Weiter

Kaliningrad: Rekonstruktion der Baranowstrasse im Stadtzentrum

Die Baranowstraße führt am Zentralmarkt vorbei, hin zum Oberteich. Sie war bis Anfang 2018 wichtiger Bestandteil des Zentralmarktes und bot sehr vielen Händlern Platz für ihre Verkaufstände. In Vorbereitung der Fußball-Weltmeisterschaft wurde der industrielle Teil des Zentralmarktes abgerissen und alle tangierenden Verkaufseinrichtungen rings um diesen Teil.

Weiter

Kinder, wie die Zeit vergeht

Wer erinnert sich noch, wann die Rekonstruktion des Oberteiches in Kaliningrad stattgefunden hat? Es ist bereits zehn Jahre her.

Weiter

Kaliningrad: Taxifahrer bestätigen Putins Worte

In Kaliningrad gibt es Schwarz-Taxen und Taxen mit vielen anderen Farben. Im Jahre 2014 wurde durch die Stadtverwaltung der Beschluss gefasst, den Taxen eine einheitliche Farbe zu geben. Was Putin mit dem Ganzen zu tun hat, zeigt dieser Beitrag.

Weiter