Tierschutz


Vorsicht, russische Bären!

Wenn Sie nach Russland reisen, so sollten Sie bereit sein, immer und überall auf Bären zu treffen. Das Naturschutzministerium der Transbaikal-Region hat Ratschläge gegeben, wie man ein Treffen mit einem russischen Bären angenehm für beide Seiten gestalten sollte.

Weiter

Überschrift alleine lesen, reicht häufig nicht

Viele Leser von Massenmedien lesen häufig nur die Überschrift und die einleitenden drei, vier Zeilen. Aber nicht immer reicht dies aus. So schreiben russische Medien, dass man in Russland ein neues Gesetz für die Kennzeichnung von Haustieren verabschieden will. Wer nicht weiterliest, ist schlecht informiert.

Weiter

Wem kann man noch glauben – Kaliningrader Tierschutz unter Verdacht

Die Staatsanwaltschaft des Kaliningrader Gebietes wirft dem Vorsitzenden der Organisation „Recht auf Leben“, die sich mit dem Schutz von herrenlosen Hunden beschäftigt, Betrug im besonders großen Umfang vor. Darüber informiert der Pressedienst der Staatsanwaltschaft.

Weiter

Tierschutz in Kaliningrad – erinnern Sie sich?

Erinnern Sie sich noch an Meldungen deutscher Medien zur „Hetzjagd“ auf die armen herrenlosen Hunde in der Stadt Kaliningrad, kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft? Was wurde nicht alles verbreitet über die gnadenlose Kaliningrader Stadtverwaltung.

Weiter

Tierhaltungsnormen in Russland – eine Stadt als Vorreiter

In Ermangelung einheitlicher Regelungen zur Tierhaltung im größten Land der Erde, regelt jede Stadt die Haltung von Tieren individuell – wenn sie es denn für nötig hält, überhaupt irgendwelche Regeln aufzustellen. Und so ist die Stadt Toliatti mit einer eigenen Regelung aktiv geworden.

Weiter