Tourismus


Die Jubelnachricht aus Kaliningrad – Direktflüge nach Deutschland

Erinnern Sie sich noch an die Zeiten der Kaliningrader Fluggesellschaft „KD-Avia“? Sie nahm eine stürmische Entwicklung und flog bis zum Jahre 2008 sehr viele Orte weltweit, so auch nach Deutschland, an. Dann flog Sie 2008 in den Bankrott.

Weiter

Pojechali, auf geht`s. Mit Konstantin auf Achse

Konstantin, ein Kaliningrader Neubürger, Anfang des Jahres aus dem sibirischen Omsk kommend, erkundet das Kaliningrader Gebiet. Wir können ihn begleiten und besuchen Bekanntes und weniger Bekanntes. Heute fahren wir zur Kleinstadt Schelesodoroschny, die Eisenbahnige.

Weiter

Konstantin, pojechali - Mit Konstantin auf Achse

Konstantin ist von Omsk nach Kaliningrad gesiedelt. Er baut sich in Kaliningrad, gemeinsam mit seiner Frau Janna, eine neue Existenz auf. Eine Idee ist, sich mit Tourismus zu beschäftigen. Er lädt Sie und mich ein, ihn bei seinen Fahrten durch das Kaliningrader Gebiet zu begleiten, wo er sich mit touristisch interessanten Orten vertraut machen will.

Weiter

Acht Jahre Abstinenz – ein Blitzbesuch in Baltisk

Im Juni 2013 besuchte erst- und vorläufig letztmalig ein Kriegsschiff der deutschen Bundesmarine den Hafen Baltisk. Auch ich nahm an diesem Besuch teil und besuchte als deutscher Staatsbürger offiziell nicht nur Baltisk, sondern sogar den Militärhafen, in dem die Fragatte „Sachsen“ vor Anker gegangen war. Danach war ich nie wieder in der genehmigungspflichtigen Stadt.

Weiter

Kaliningrader Ministerin zur Corona-Virus-Zukunft des Kaliningrader Gebietes

Alla Iwanowa, Leiterin der Agentur für auswärtige Angelegenheiten der Kaliningrader Gebietsregierung, fasste in einem Interview mit der „Komsomolskaja Prawda“ die wichtigsten Informationen, Prognosen und Fakten zusammen, die diejenigen wissen müssen, die Interesse an einer Reise nach Kaliningrad haben.

Weiter

Für und Wider zu möglichem Impftourismus nach Russland

Der russische Traditionsreiseveranstalter „Intourist“ möchte mit der Föderalregierung Vereinbarungen zur Organisation eines „Impftourismus“ für Ausländer treffen. Darüber berichtet „Interfax“. Was sich zuerst interessant anhört, erweist sich bei sachlicher und kühler Überlegung als wohl wenig effektiv und viel zu teuer.

Weiter

Kaliningrader Tourismus 2020 besser als vermutet

Mit Spannung habe ich die Tourismuszahlen der Regionalregierung für das Jahr 2020 erwartet. Immerhin hatten wir für das Jahr 2020 die Ambitionen, die „Zwei-Millionen-Marke“ zu knacken. Aber dann kam Corona, ein ungebetener Tourist, der ohne Visum, nicht nur nach Kaliningrad einreiste.

Weiter

Kreisstadt Sowjetsk verändert ihr Gesicht

Es vergeht kaum ein Monat, wo in Kaliningrader Regionalmedien kein Bericht über großformatige Rekonstruktionsarbeiten in den verschiedensten Städten des Gebietes veröffentlicht wird. Schelesodoroschnoje und Tschernjachowsk sind zwei bekannte Beispiele. Nun wurde auch der Arbeitsstand in der Kreisstadt Sowjetsk vorgestellt.

Weiter

Schönheitsoperation für eine historische Stadt

Vor einem Jahr machte ich mich auf die Socken, um die Stadt Tschernjachowsk, zu historischen Zeiten auch Insterburg genannt, zu besuchen. Man erzählte mir, dass sich ein Besuch lohne, denn dort ist ein großes Restaurierungsprogramm angelaufen.

Weiter

Grüsse aus Omsk für „Kaliningrad-Domizil“

Vor einer Woche erhielten wir von unseren Volkskorrespondenten aus der Stadt Omsk ein Video zugesandt. Romantische Herbstlandschaft, Eichhörnchen, die allerdings schon dabei waren, den Wintermantel anzuziehen. Heute, eine Woche später, sieht es schon ganz anders aus in Omsk. Auf geht`s, machen wir einen Spaziergang durch die Omsker Winterlandschaft.

Weiter