Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Wirtschaft


Einzelunternehmer kommen und gehen. Die Gesamtanzahl wächst.

20 Mär 2019

In Russland gibt es die Unternehmensform „Einzelunternehmer“. Eine sehr vorteilhafte Form für kleinere Firmen, die sowohl Steuern, wie auch Bürokratie sparen wollen.

Weiter
Eine Zahl. Zwei Wertungen. Vom Unternehmersterben in Kaliningrad.

17 Mär 2019

Am 14. März veröffentlichte „Kaliningrad-Domizil“ einen Beitrag unter der Überschrift „Kaliningrader Unternehmertum im Abschwung“. Haben Sie bemerkt, dass in diesem Beitrag keine konkreten Zahlen genannt worden sind, obwohl im russischen Originalbeitrag viele Zahlen zu sehen waren?

Weiter
Kaliningrader Unternehmertum im Abschwung

14 Mär 2019

Das Kaliningrader Informationsportal „Klops“ informierte, dass sich im Jahre 2018 die Anzahl der registrierten Unternehmer in Kaliningrad verringert hat. Die Information wird vom Bevollmächtigten für das Kaliningrader Unternehmertum verbreitet.

Weiter
Ansichten eines Kaliningrader Großunternehmers

02 Mär 2019

Wladimir Scherbakow ist einer der bekanntesten Unternehmer in Kaliningrad. Er ist der Gründer der Fahrzeugholding „Avtotor“, der Firma, die in Kaliningrad zu rund 50 Prozent für ein gutes oder schlechtes Leben verantwortlich ist, denn sie ist der größte Steuerzahler. Mit ihr steht und fällt Kaliningrad.

Weiter
Kaliningrader Rufe – Teil 3

14 Feb 2019

Kaliningrad ruft immer noch, aber weder deutsche Investoren im Allgemeinen, noch die deutsche Firma BMW kommen nach Kaliningrad. Der Unterschied zwischen beiden Investorengruppen besteht darin, dass allgemeine deutsche Investoren nichts versprochen haben, BMW aber schon.

Weiter
Reklame
Kaliningrader Rufe – Teil 2

12 Feb 2019

Es war irgendwann um das Jahr 2003, als Kaliningrad anfing, aus einer gewissen Depression zu erwachen. Stadt und Gebiet dümpelten irgendwie nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion vor sich hin. Das Leben verbesserte sich natürlich, aber eine wirkliche Entwicklung des Gebietes gab es nicht.

Weiter
Wie tief will sich Kaliningrad noch vor der deutschen Firma BMW verneigen?

14 Dez 2018

Während eines Interviews mit der russischen Zeitung „Gaseta.ru“ äußerte sich der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow zur leidigen Thematik des wirtschaftlichen Engagements der deutschen Firma BMW im Kaliningrader Gebiet.

Weiter
Europa ist gut. China ist besser.

13 Dez 2018

Der russische Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin informierte über eine gewisse Renaissance der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und Russland. Seit zwei Jahren bemerke man ein Anwachsen des Warenaustausches. Darüber informierte er während eines Treffens mit Vertretern der Assoziation des europäischen Unternehmertums.

Weiter
Benzinkrise in Russland

17 Nov 2018

So titelt „Lenta.ru“ in dieser Woche einen Artikel. Ausgangspunkt der Darlegungen ist, dass sich die Tankstellenbesitzer über stockende Lieferungen seitens der Produzenten beschweren.

Weiter
Können Russen Autos bauen? Ja, sie können!

01 Nov 2018

Zu historischen Zeiten, also vor Beginn der Freiheitsbewegung in der sowjetischen Besatzungszone im Jahre 1989/90, manchen auch bekannt als DDR, standen die demokratie- und freiheitsentwöhnten Angehörigen der Arbeiter- und Bauernklasse Schlange nach Fahrzeugen aus sowjetischer Produktion. Wobei, diese Schlangen waren mehr virtueller Art und nicht so, wie bei Bananen und Apfelsinen zur Weihnachtszeit.

Weiter