Zentralbank


Erklärungen, die kein russischer Steuerzahler versteht

Russland hat rund die Hälfte seiner internationalen Reserven verloren. Grund ist der kollektive Bankraub westlicher Staaten, die, das ihnen anvertraute Geld des russischen Staates einfach beschlagnahmt hatten. Sie waren der Meinung, Russland ist ein böser Staat. Das reicht in den Rechtsstaaten des Westens aus, um kriminelle Handlungen zu begehen. Aber es gibt noch eine weitere Frage.

Weiter

Künstlicher Default – ein neuer Begriff für unipolare finanzpolitische Klugheiten

Jeden Monat steht das Thema Default auf der Tagesordnung in Russland, aber auch in den russophoben westlichen Staaten. Man will Russland in den Ruin treiben und dies ist bisher nicht gelungen. Und wenn es gelingt, woran kein Zweifel besteht, so wird es ein künstlicher Ruin sein.

Weiter

Das verdammte Image Russlands

Russland war immer schon um ein gutes Image bemüht und niemals gelang es, ein gutes Image zu schaffen. Das strategisch organisierte Staatsmobbing gegen Russland, als Erbe der Sowjetunion, durch eine westliche russophobe Staatengruppe, war perfekt organisiert.

Weiter

Die Zeiten ändern sich – Ausländische Valuta out in Russland

Russland hat verschiedenste eingreifende Maßnahmen für den Wirtschafts- und Finanzsektor nach dem 24. Februar beschlossen. Ziel ist die Stabilisierung der Wirtschaft und den Schutz des Landes vor den Sanktionen. Nun trifft man auf Folgen, die es bisher noch nie im Leben des Landes gegeben hat.

Weiter

Das reiche Russland soll Pleite gehen. Vornehm nennt der Westen dies Default.

Die US-Ratingagentur S&P eilt den Ereignissen voraus und erklärte Russland schon vorzeitig für zahlungsunfähig. Grund ist, dass Russland seinen Verpflichtungen gegenüber den Kreditgebern in Rubel und nicht in Dollar nachgekommen ist.

Weiter

Russlands theoretischer finanzieller Bankrott

Seit Tagen wird in Russland über einen möglichen Default, also einen Staatsbankrott diskutiert. Findet er statt oder findet er nicht statt. Der gesunde Menschenverstand sagt, dass Russland unmöglich bankrott gehen kann, denn die Finanz- und Goldreserven des Landes sind gewaltig. Wie also kann ein Reicher bankrott gehen?

Weiter

Bankräuber Europäische Union

Die Europäische Union hat sich seit dem heutigen Tag zum ganz schnöden Bankräuber qualifiziert. Um Russland zu bestrafen, bemächtigt man sich der Gelder, die die russische Zentralbank auf Vertrauensbasis westlichen Banken übergeben hat und die man als „Internationale Reserven der Russischen Föderation“ bezeichnet.

Weiter

Russischer Finanzminister beruhigt Ausländer

Vor dem Hintergrund der ständigen Wiederholung von Sanktionsdrohungen ungeahnten Ausmaßes durch die westliche Politiker-Solidargemeinschaft, hat sich der russische Finanzminister mit beruhigenden Informationen an diejenigen gewandt, die Dollar und Euro dem Rubel vorziehen.

Weiter

Russland stellt die Frage: Wer ist dein Bankier?

Eine etwas ungewöhnliche Frage für einen Westeuropäer, der es gewohnt ist, in und mit einem Bankensystem zu leben, welches seit hundert und mehr Jahren existiert. In Russland existiert das Bankenwesen erst seit 1990 und war bis mindestens Mitte 2013 hochkriminell.

Weiter

Betrogene Bankkunden sollen in Russland entschädigt werden

Die russische Zentralbank, Megaregulator all dessen, was in Russland mit Bank- und Versicherungswesen zu tun hat, will die Bankkunden entschädigen, die irgendwelchen Betrügern auf den Leim gegangen sind und dadurch Geld verloren haben. Noch ist es aber bisher nur ein Vorschlag.

Weiter