Zentralbank

Russische Zentralbank greift weiter durch

Die russische Zentralbank hat dreißig Banken das Recht entzogen, staatliche Gelder zu verwalten. Die Zentralbank will eine Bankengruppe schaffen, denen der russische Staat die Verwaltung seiner Gelder anvertrauen kann. Dafür ist allerdings ein neues innerrussisches Bankenrating notwendig.

Weiter

Bankzinsen fallen in Russland

Die Richtung ist klar – spätestens ab dem Zeitpunkt wo bekannt wurde, dass in Russland eine Bankendisziplinierung eingeleitet wurde. Nun muss „Bankensicherheit“ durch die Anleger gekauft werden – durch geringere Zinsen.

Weiter

„Investbank“ mit Rekorddefizit in die Insolvenz

Die „Investbank“ hat einen neuen Rekord zur Bankrottsumme innerhalb russischer Unternehmen aufgestellt. Die russische Zentralbank hat eine Summe von 30,2 Milliarden Rubel (671 Mio. Euro) als Minusbestand in den Kassen festgestellt.

Weiter

Bank „St. Peterburg“ kauft Bank „Ewropejski“

Überraschend wurde am gestrigen Abend informiert, dass die Bank „St. Peterburg“ die Kaliningrader Regionalbank „Ewropejski“ kauft. Gerüchte über einen unmittelbar bevorstehenden Lizenzentzug gingen dieser Information voran.

Weiter

Ruhe ist die erste Bürgerpflicht – Kurs des Rubels wächst

Als Napoleon vor den Toren Berlins stand, rief der preußische Minister Friedrich Wilhelm Graf von der Schulenburg-Kehnert der Bevölkerung zu: "Ruhe ist die erste Bürgerpflicht". Nun müsste eigentlich auch der russische Finanzminister ähnliches rufen.

Weiter